Loading...

Die Praxis


Informationen zum Ablauf der praktischen Ausbildung

Neben der theoretischen Ausbildung sollten Sie auch gleich schon mit dem praktischen Teil der Ausbildung beginnen. Dadurch werden Zusammenhänge klarer und leichter verstanden.---- CAVE

Wie viele praktische Fahrstunden absolviert werden, ist nicht genau zu beantworten. Die sogenannten Pflichtstunden der Sonderfahrten, der jeweiligen Führerscheinklasse, müssen absolviert werden. Wie viele Standardfahrstunden erforderlich sind, ist von dem Talent des Fahrschülers abhängig.

Die Anzahl der Sonderfahrten für die wichtigsten Führescheinklassen haben wir mal in nachfolgender Übersicht aufgeführt:

Klasse A, A1
und
Klasse B

5 Fahrstunden auf Bundes- oder Landstraße à 45 Minuten

4 Fahrstunden auf Autobahnen à 45 Minuten

3 Fahrstunden bei Dämmerung oder Dunkelheit à 45 Minuten

Klasse C

5 Fahrstunden auf Bundes- oder Landstraße à 45 Minuten

2 Fahrstunden auf Autobahnen à 45 Minuten

3 Fahrstunden bei Dämmerung oder Dunkelheit à 45 Minuten

 

Unterrichtszeiten

Die Fahrstunden können Sie direkt mit mir, dem Fahrlehrer, absprechen.

Wichtig!

Die praktische Prüfung beim TÜV kann frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

Eine nicht bestandene Prüfung kann frühestens nach 14 Tagen wiederholt werden. Nach der 3. nicht bestandenen Prüfung beträgt die Wartefrist 3 Monate.


An den Anlagen 6, 37269 Eschwege Landstraße 61, 37269 ESW-Niederhone
0171-8708474 o. 05651/993151